Die Jahresausstellung 2022
Wir verstehen uns als Lobby für Meerbuscher bildende Künstlerinnen und Künstler aller Disziplinen und Karrierestufen.
22620
post-template-default,single,single-post,postid-22620,single-format-standard,stockholm-core-2.3.3,unselectable,select-child-theme-ver-1.0.3,select-theme-ver-9.4,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive

Die Jahresausstellung 2022

Die Jahresausstellung 2022

Jahresausstellung MK 2022

Es ist die 43. Jahresausstellung des Vereins Meerbuscher Künstler e.V. Seit 1978 mit einer Unterbrechung 2020, geschuldet der Pandemie.  Eine schreckliche Zeit für die Kultur, aber lassen Sie uns, liebe Freundinnen und Freunde der Kunst, hoffen, das Vertrauen, Ausstellungen wie gewohnt mit Interesse zu besuchen, trotz immer noch bestimmter Einschränkungen, ist nicht geschmälert worden.
Und doch ist etwas anders in diesem Jahr. Diesmal geschuldet dem Terminkalender des Städt. Kulturamtes, der hat nur eine Woche Ausstellungsdauer hergegeben. Was zeigt, wie beliebt die Teloy-Mühle in der Kulturszene ebenfalls für andere Veranstalter ist.

Aber wie schön, konnte ich zusätzlich doch noch eine weitere Woche für den Verein ergattern. Der nächste Termin für eine zweite Ausstellung ist vom 3.-11.Dezember 2022.   Diese zusätzliche Zeit ist ausschließlich der Fotografie gewidmet.  Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte bekommt die Fotokunst eine eigene Beachtung. LOOK+FEEL, dieser Titel macht Sie, macht Euch hoffentlich neugierig.
Aber zurück zur aktuellen Ausstellung. Wir haben, neben den diesmal nur 11 ausstellenden Mitgliedern interessante Gäste. Auf die Kunstobjekte von Jan Masa können wir ebenso gespannt sein wie auf die Arbeiten von Michaela Kura. Beide zeigen bei uns zum ersten Mal ihre Kunst. Frau Kura ist übrigens mit ihrem Entwurf die diesjährige Siegerin der vom Kulturamt Meerbusch ausgeschriebenen Plakataktion City-Light.  Helda Kutish, die Dritte im Bunde, musste 2015 ihre Heimat Syrien verlassen. Mit den hier entstandenen, hauptsächlich Kinderbildern hat die Künstlerin die Möglichkeit wahrgenommen, Fluchterlebnisse zu verarbeiten. Wir  Meerbuscher Künstler*innen geben Frau Kutish mitten zwischen uns die Gelegenheit, gegen das Vergessen anzugehen. Nicht nur der Syrien-Krieg soll nicht vergessen sein, noch viele andere Geschehnisse, für uns unverständlich, bleiben in Erinnerung.

Und so zieht sich Kritisches, Nachdenkliches, auch Hoffnung wie ein roter Faden durch die gesamte Ausstellung.
Eine Ausstellung, zu der ich Sie hiermit besonders gerne einlade.

Mein Dank im Namen des Vereins MK gilt der Stadt Meerbusch, dem ersten Beigeordneten und Kulturdezernenten Frank Maatz und besonders den Mitgliedern des Kulturausschusses, die eine zusätzliche finanzielle Unterstützung für dieses Jahr ermöglicht haben.

Wir freuen sich auf anregende Gespräche mit Ihnen, mit Euch..

Herzlichen Dank

Erika Danes

1. Vorsitzende

Aussteller

Ilana Bauer

Erika Danes

H. Dieter Golibrzuch

Editha Hackspiel

Markus Hoffmann

Winfried Jansen

Ernst-Jürgen Kratz

Uta Maaß-Schröder

Ilse Petry-Ambrosius

Nicole von Schack-Lutz

Sigrid van Sierenberg

Gastaussteller

Michaela Kura

Helda Kutish

Jan Masa

Vernissage

Samstag, 29. Oktober 16:00 Uhr

 

Begrüßung:
Erika Danes, 1. Vorsitzende

 

Grußwort:
Frank Maatz, Erster Beigeordneter der Stadt Meerbusch

Geöffnet

zwischen Vernissage und Finissage

Mo – Sa 15 – 18 Uhr

So 11 – 18 Uhr

Finissage

Sonntag, 6. November 2022

Ort

Teloy-Mühle

Dr.-Stephan-Grüter-Platz
(Kemperallee 10)
40668 Meerbusch-Lank

error: Beachten Sie das Copyright!