Portfolio Categories Mitglied
Wir verstehen uns als Lobby für Meerbuscher bildende Künstlerinnen und Künstler aller Disziplinen und Karrierestufen.
-1
archive,paged,tax-portfolio_category,term-mitglied,term-179,paged-2,stockholm-core-2.3.2,unselectable,select-child-theme-ver-1.0.2,select-theme-ver-9.0,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.8.0,vc_responsive

Archive

Lore Schneider-Pohrt

Vita geboren in Bünde/Ostwestfalen Ausbildung an der Werkkunstschule Köln und an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf als Grafikerin seit 1983 Dozentin VHS Meerbusch 1986 Preisträgerin"Aktion Kunstblatt" der Rheinischen Post Mitgliedschaften Verein Düsseldorfer Künstlerinnen Verein Meerbuscher Künstler e.V. 1997 Mitglied der Gedok Gruppe A46 Art der Arbeiten Druckgrafik - Radierungen Prägedrucke - große Freude neue Techniken zu entwickeln

Sven Rünger: Sputnik, 2017 (Carrara Marmor)

Sven Rünger

Vita 1967 geboren in Düsseldorf 1987 Abitur 1991-1994 Ausbildung zum Steinbildhauer bei W. Kuhn / Neuss 1994-1995 Kunstakademie / Düsseldorf, Frau Prof. Schiff 1995 Erster Arbeitsaufenthalt in Pietrasanta / Italien 1997-1998 Zweiter Arbeitsaufenthalt in Pietrasanta und Florenz 1997 Beginn der Lehrtätigkeit an der Sommerakademie Campo dell’ Altissimo / Italien Seit 2010 Dozent an

Ernst Jürgen Kratz

Vita geboren 1935 in Düsseldorf zeichnet, malt und gestaltet seit früher Kindheit unter Anwendung aller greifbaren und selbst entwickelter Techniken, so dass Zeichnungen, Karikaturen, Illustrationen, ferner abstrakte und gegenständliche Aquarelle, Ölbilder und Objekte in verschiedenen Techniken zum umfangreichen Werk gehören, das zum Teil zum Ausgleich seiner Berufstätigkeit

Michael Kmoth: Papierobjekt

Michael Kmoth

  Vita Ausbildung als Werbekaufmann 1989 Anerkennung als Künstler (FH Köln) Danach Wechsel von Werbeagentur zur Kunst Lebt und arbeitet in Meerbusch Ausstellungen Bis 2003 ausschließlich private Ausstellungen. Erste Präsentation : 2003 "Art Barn" Meerbusch Danach ständige Ausstellungen in der Galerie NIAGARA Düsseldorf 2006 Galerie Samuelis Baumgarte, Bielefeld 2007 Art Karlsruhe, Galerie Edition Sven Purrmann,

Heike Kleffmann: Illegal

Heike Kleffmann

Vita Geb. 1961 in Wuppertal lebt und arbeitet in Meerbusch und Krefeld   1989-2002 künstlerische Ausbildung im Atelier des Krefelder Malers F. Spürkel seit 2004 freischaffende Künstlerin, Ausstellungen im In- und Ausland seit 2006 Dozentin für Zeichnen an der VHS Meerbusch Mitglied Kunstkreis Meerbusch 2008 Andreas-Publikumspreis, Nationalpark Harz ab 2010 Mitglied Meerbuscher Künstler eV Mitglied

Cimalmotto 1 (Tessin)

Gilda Kleeberg-Poncini

Vita Geboren 1940 in Ascona (Tessin/Schweiz) Studium École des Beaux Arts und École des Arts Décoratifs in Genf Diplom als Innenarchitektin Tätigkeit als Architektin in Lugano u. Locarno Seit 1967 wohnhaft in Meerbusch Kurse für Ölmalerei, Graphik, Aquarell, Aktzeichnen, Keramik Entwürfe u. Anfertigung von Teppichen, Kunst am Bau Bis 2002 Tätigkeit als Architektin

Prof. Winfried Jansen

Vita 1935 in Duisburg geboren Studium Werkkunstschule Krefeld Studium Kunstakademie Düsseldorf (Examen Architektur) Werklehrerexamen am Werkseminar Düsseldorf Lehrtätigkeit an der Städt. Realschule Osterath Freier Architekt Lehrauftrag Fachhochschule Düsseldorf (freies und gebundenes Zeichnen) Professur Fachhochschule Detmold (freies und gebundenes Zeichnen, Grundlagen Entwurf) Art der Arbeiten Ausgehend von gewachsener oder gebauter Umgebung, Natürlichem und Hergestelltem enstehen zweidimensionale

Editha Hackspiel: Düsseldorf Rheinuferpromenade

Editha Hackspiel

Vita 1925 in Düsseldorf geboren 1943 Abitur 1944-1950 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf u.a. bei den Professoren Hans Schmitz-Wiedenbrück, Wilhelm Schmurr, Theo Champignon und Otto Coester 1950 Heirat und längere Familienpause 1960 Umzug nach Meerbusch 15 Jahre Lehrtätigkeit an der VHS Meerbusch 10 Jahre Lehrtätigkeit als Malerin und Grafikerin am Mataré-Gymnasium in

Michael Franke: 1 PS

Michael Franke

Vita 1946 geb. in Ershausen, Thüringen 1967-68 Steinbildhauerlehre (bei Steinbildhauer Wolfgang Kuhn, Neuss) 1967-73 Zusammenarbeit mit Karl Franke (Karl Franke war Meisterschüler von Prof. Mataré) 1969-76 Studium Architektur und Plastik (Arch. Diplom bei Prof. Eller, Plastik bei Prof. Hillebrand ) ab 1976 freischaffender Bildhauer und Planer Arbeitsschwerpunkte Arbeiten an öffentl. Gebäuden Brunnen- und

error: Beachten Sie das Copyright!